SZ: Ärger unter der Regenbogenfahne - 08.07.2019

Antworten
Benutzeravatar
D.S.
Beiträge: 70
Registriert: Mo Dez 09, 2019 3:19 pm
Wohnort: Berlin

SZ: Ärger unter der Regenbogenfahne - 08.07.2019

Beitrag von D.S. » Sa Dez 21, 2019 6:41 pm

SZ: Ärger unter der Regenbogenfahne - 08.07.2019

Zitat aus dem Artikel:

"Der Frust deutscher Trans-Aktivisten über die Ungleichbehandlung sitzt tief und richtet sich nicht nur gegen Gesundheitsminister Spahn. Julia Steenken, die ebenfalls im Vorstand der DGTI sitzt, bemängelt die Verhandlungsführung der Homosexuellenverbände. "Die sagen uns immer, dass sie auch unsere Interessen vertreten. Aber am Ende jubeln sie, und wir stehen mit leeren Händen da." So sei es schon vor zwei Jahren gelaufen: Die Ehe für alle habe die schwul-lesbische Community allein für die eigene Klientel durchgesetzt, sagt Steenken. "Wir Transmenschen wurden mit unseren Belangen einfach zur Seite gedrückt."


Bemerkung zum Begriff "Transmenschen" - > Sehr unvorteilhafter Begriff, der sich aber im Diskurs festgesetzt hat.
Aufsatz über eine Kritik zu diesem Begriff



Antworten